Musikkurs Gernsheim MWWEB.xdn.de

MUSIK-KURS von Manfred Wenzel, Klavier






Um Ihnen einen leichten Einstieg ins musizieren zu geben, stelle ich Ihnen zunächst nur die C-Dur Akkordfolgen vor. Hiermit haben Sie eine gute Grundlage mindestens die Hälfte aller Musikmelodien begleiten zu können.
Spielen mit den Grundakkorden:
C-Dur-Beispiele: Beatles; Get Back, oder Obladi oblada, Einmal kommt der Tag wo man Hochzeit macht im Odenwald, Hoch auf dem Gelben Wagen, Fuchs du hast die Gans gestohlen, Alle meine Entchen. u.a.




Die 2 Oktaven, des mittleren Tonbereichs. Die cromatische Tonleiter mit den Halbtönen der schwarzen Tasten. Mit # wird der Ton einen Halbton höher gespielt. Mit b nach dem Violinschlüssel wird einen Halbton tiefer gespielt.


Meine Keyboardliste


Der C-Dur-Griff........................ Der D-Dur Akkord

Der F Griff in vorteilhafter Umkehrung, E-Dur Griff

Der G-Dur-Griff in Umkehrung. Und A-Dur


C-DUR-Grundgriff.................... und die C-Umkehrung ...................................................und H-Dur Akkord

G-DUR-Umkehrung, ....................B-Dur-Griff

Um sich die Umkehrtechnik der Akkordgriffe näher zu bringen und mehr ins Bewustsein zu schieben, kauft man sich besser ein Klaviergiff - Tabelle.

Der a moll Akkord im 3/4tel-Takt.

Der a moll Akkord in einem 4/4tel-Takt.

Der a-moll-voll-Akkord in einem 4/4tel-Takt. Man lässt am Klavier durch treten den Pedals den Akkord bis zum Wechsel in einen anderen Akkord getreten. Je nach Belieben um einen schöneneren Klang zu erreichen.

a-moll-vierteltakt
Der Kammerton a In Europa wird der Kammerton mit 444 Hz gespielt, in England aber mit 888Hz. Leider sind die meisten Keyboards nicht in der Lage den Ton zu verstimmen, also ein paar Herz höher oder tiefer ein zu stellen.
Decrescendo meint leiser werdend, Cresendo ist lauter werdend.

Die halbe Note besteht aus einer leeren Notenkopf , aber ist mit Hals. Die Viertel Note besteht aus einem schwarzen Kopf und einem Hals.der nach unten oder oben zeigt, je nach dem ob er oberhalb der mittleren Linie steht oder unterhalb.


An diesen Lied-Noten sieht man die Aufteilung der Noten:
Jeder Takt hat 6/4 tel, also 6 Viertel sind pro Takt enthalten. Die Pausen sind hier nur 1 Viertel lang.



Cis wird dar gestellt als C#, der Rest: Dis als D#, Fis als F#, Gis als G#, Ais als A#.
Die Gema verjährt nach 70 Jahren, ich könnte also Bill Haley veröffentlichen, aber keine Beatleslieder!
Moll wird dargestellt als cm, dm, fm, gm und am. Als Begleitgriff in z.B. Gitarre und Klavier wird der Mollakkord nur mit kleinem c für c-moll, d für d-moll, e für e-moll, f, g, a, b, h usw. Natürlich auch die cis, dis, fis, gis, ais, b, as, ges, es und des. Siehe obige Tastenbilder.




Der C-Dur Begleitgriff, die Dominante (lat) Arpeggio Tonfolge:


Das Fußpedal und das Sustain:
Sustain Klangverbesserung: Durch Drücken des rechten Fuß-Pedals am Klavier können sie einen reichen Klang erzeugen. Man drückt sie Zweck- mäßiger weise nur bis zum dem 2 oder 3. Viertel. Danach lässt man den Druck wieder los. Somit wird der Nachklang gedämpft und der nachfolgende Akkord, bzw. Tonlage nicht mit Interferenzen gesört, d.h. Nicht mit unschönen Überlagerungen verhunzt!.
Das Auflösungszeichen bedeutet Die Vorzeichen, Doppelkreuz und B sind aufgelöst!."


Eine sehr anmutige und immer gebrauchsfertige Begleitung ziehe ich oft vor: Ich spiele mit dem kleinen Finger die Basstaste an, drücke gleichzeitig das rechte Pedal wo mit der Sustain, bzw. Nachklang erzeugt wird. Danach, gleichzeitig die oberen beiden Teile des Akkordes. Also z.B. C auf der unteren Basstaste, dann auf der mittleren Oktave die restlichen E und G gleichzeitig. So entsteht ein 2/4 Takt, der gut verwendbar ist. Der C,F,G-drei ViertelTakt :

Hier ist die C- Bass -Taste mit kl. Finger drücken, gleichzeitig Sustain-Pedal (rechts) treten und ca. 1/2 Takt klingen lassen. Bei Akkord- oder Tonlagen-Wechsel sofort runter, sonst Dissonanz. Dann die rechten Tasten drücken auf der nächsten Oktave: e und a#
Beim nächsten Ton (Subdominante) links F, rechts a und c.
Beim 3. Ton, also der Tonika den G links und rechts die Töne h und d.
Frederic Chopin hat in in seinem Nocturne Es-Dur op. 9 Nr.2 diese Begleit-System ähnlich benutzt.: Tasten: tief.C; zusammen e,g; zus. g, c., also 3/4 Takt.:
Decrecento und crescento: Ton leiser und lauter werdend.
Transponiertabelle:
Tonart: Dur B F C G D A E H FIS CIS GIS DIS
Tonart: MOLL g d a e h fis cis gis dis b f c
Vorzeichen Kreuz/b 2b 1b - 1# 2# 3# 4# 5# 6# 5b 4b 3b
DIS B F C G D A E H FIS CIS GIS
B F C G D A E H FIS CIS GIS DIS
F C G D A E H FIS CIS GIS DIS B
Es ent- C G D A E H FIS CIS GIS DIS B F
sprechen: G D A E H FIS CIS GIS DIS B F C
Cis = Des D A E H FIS CIS GIS DIS B F C G
Gis = As A E H FIS CIS GIS DIS B F C G D
Fis = Ges E H FIS CIS GIS DIS B F C G D A
Dis = Es H /td> FIS CIS GIS DIS B F C G D A E
FIS CIS GIS DIS B F C G D A E H
CIS GIS DIS B F C G D A E H FIS
GIS DIS B F C G D A E H FIS CIS
Zum Umwandeln einer Tonlage z.B. G-dur mit 1 Kreuz (#) in der Tabelle die Vorzeichen-Spalte wählen, für G-Dur umwandeln in C-Dur, also C ohne #. Die zu wählenden Töne stehen dann untereinander.

Aufruf Namen. 6 Film-Titel : HouseOfNewOrleansTrad, Woman, Beatles. Casio cdp 3300. Vibraphon, Ctk941 PinkFl.TheWall, HomewardBound VID 20141227 025651, Twist Again CAM03469, Girl Beatles casio cdp3300
Meine ersten Filme auf Youtube-"Twist Again CAM03469"
Youtube, Musik-Keyboard-Spiel "Casio ctk 941"
Youtube, Musik-Keyboard-Stücke
Venus und Greensleeves
Maxwels Silver Hammer u.ä.
I Just Call To say I LoveYou auf billigem Casio CTK 941
Youtube, Musikmesse Frankfurt



Dynamik (Lautstärke)Das TempoTempo2
Beethovenpp = pianissimo sehr leiseAdagio = sehr langsamvivace = sehr lebhaft

pp = pianissimo =sehr leiseAdagio = sehr langsamvivace = sehr lebhaft

p = piano = leiselento = langsam Presto = sehr schnell, rasch

mezzo piano = halb leiseLargo = breit, ernst ritandarno = langsamer werdend

mezzo forte = halb starkGrave = schwerritendenuto =zurückhalten
Strawinskyforte = starkAndante = gehendaccelerando = schneller

ff = fortissimo = sehr starkModerato = mäßig - bewegtstringendo = werdend

crescendo = stärker werdend =<Marcia = marschartiglegato = gebundene Noten

diminuendo = schwächer werdend=>Allegretto = mäßig schnell staccato mit Punkt über Noten, gestoßen


Allegro = schnell, lustg, heiter
Cybersnuffi

Meine MWWEB-Seite